18.09.2013

Neuer höchst gelegener Flughafen in Betrieb

Der neu in Betrieb genommene Daocheng Yading Airport ist neuer Rekordhalter. Der Flughafen in der chinesischen Provinz Sichuan befindet sich auf einer Höhenlage von 4411 Metern und ist damit aktuell der höchst gelegene zivil genutzte Flughafen der Welt. Zuvor ging dieser Titel an den Qamdo Bangda Airport (Tibet), auf 4334 Metern Höhe gebaut.

Im Zuge der Eröffnung des Flughafens steht jedoch nicht nur der neue Rekord im Mittelpunkt. Durch die neue Anbindung im Luftverkehr gehören langwierige Busreisen künftig der Vergangenheit an. Wie die Medien berichten, startet täglich ein Flug vom Daocheng Yading Airport (IATA: DCY) zum Chengdu Shuangliu International Airport (IATA: CTU). Für diese Flugreise werden im Schnitt 65 Minuten benötigt, mit dem Bus wären es stolze zwei Tage.

Flug-24 über die Besonderheiten am Daocheng Yading Airport


An die reibungslose Abwicklung des Flugverkehrs in entsprechend schwindliger Höhe sind besondere Anforderungen geknüpft. Da die Triebwerke der Flugzeuge in den Höhenlagen weniger Schubkraft erreichen, müssen die Rollbahnen entsprechend länger gestaltet sein. Dies ist am neuen chinesischen Flughafen entsprechend umgesetzt wurden, denn die Landebahn misst stolze 4200 Meter. Der Bau des Flughafens soll umgerechnet etwa 192 Millionen EUR gekostet haben.

Passagiere, die am Flughafen Daocheng Yading abheben und binnen einer guten Stunde in Chengdu wieder landen müssen sich ebenfalls auf eine Besonderheit einstellen. Auf diesem Flug wird in kurzer Zeit ein enormer Höhenunterschied (ca. 3900 Meter) überwunden, wodurch mit entsprechenden Beschwerden (z.B. Höhenkrankheit in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit, etc.) zu rechnen ist.

Spannend bleibt zudem der Blick auf die Zukunft des Flughafenstandorts, welche Flug-24 ebenfalls gezielt verfolgen wird. Wie aus den chinesischen Medien bekannt wurde, könnten bereits ab Oktober weitere Flugstrecken (z.B. Chongqing) bedient werden.