23.10.2013

Airbus bei Fluggesellschaften beliebt

Der Flugzeughersteller Airbus hat eine neue Großbestellung an Land gezogen und ist damit weiter auf Wachstumskurs. Nachdem zuletzt Japan Airlines einen Auftrag in Milliarden-Höhe an Airbus vergeben hatte, platzierte nun auch die lateinamerikanische Fluggesellschaft Viva Aerobus eine Order. Mit diesem Wechsel verliert der Flugzeughersteller Boeing einen langjährigen Kunden, Airbus hingegen setzt sich ein weiteres Mal am Markt durch.

Wie der europäische Flugzeughersteller mitteilte, unterzeichnete VivaAerobus mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 52 Flugzeugen des Typs Airbus A320. Konkret entschied sich die mexikanische Low-Cost Airline für 40 Flugzeuge des Typs Airbus A320neo und 12 weitere Airbus A320ceo (Quelle. Airbus).

Airbus A320 gehört derzeit zu den Flugzeug-Familien, die Airlines einen kosteneffizienten Einsatz ermöglichen. Dies gehört auch zu den Hintergründen, warum sich VivaAerobus anstelle von Boeing für Airbus als Partner für den Flotten-Umbau entschied. Im lateinamerikanischen und karibischen Raum ist Airbus mit jeweils mehreren hundert Flugzeugen präsent und konnte in den letzten 10 Jahren die Anzahl der im Einsatz befindliche Airbus Flugzeuge verdreifachen. 

Mexiko und die Region Lateinamerika gelten als aufstrebender Markt für Flugzeugbauer, wobei Airbus anhand des neuen Großauftrags dem Mitbewerber Boeing weiter den Rang abzulaufen scheint.

Man darf gespannt sein, wie sich die mit modernen und energieeffizienten Triebwerk ausgestatteten Flugzeuge in naher Zukunft bei Airlines weltweit durchsetzen.

Allgemeine Informationen zur Airbus A320 Flugzeug-Familie inklusive Bildmaterial stellt beispielsweise Flugrevue.de bereit. Weitere interessante Reiseinformationen und Hinweise hier auf www.flug-24.net!